Home »  Ausbildungen »  Soziale Berufe
Heilerziehungspfleger(in)
Menschen mit Behinderung erziehen, motivieren und pflegen

Als Heilerziehungspfleger(in) übernehmen Sie die spannende Aufgabe, Menschen mit Behinderungen zu begleiten und es ihnen durch Ihre Anleitung zu ermöglichen, ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu führen. Sie begleiten die Menschen in der Regel über einen längeren Zeitraum, um ihre Entwicklungsmöglichkeiten und Eigenständigkeit im Alltag zu erweitern. Die Tätigkeiten sind dabei individuell sehr unterschiedlich und hängen stark von der Art und Ausprägung der Behinderung und dem Lebensumfeld der zu betreuenden Menschen ab. Sie arbeiten in allen Lebensbereichen Wohnen - Bildung - Arbeit - Freizeit und pflegen Menschen aller Altersstufen.

Individuell entwickelte Fürsorge bestimmt den Betreuungsalltag

Kümmern Sie sich um Menschen mit schwerer geistiger und körperlicher Behinderung, so wird Ihre Hauptaufgabe in der Kombination aus Körperpflege und pädagogischer Anleitung liegen. Betreuen Sie Menschen mit leichterer Behinderung, die vielleicht sogar alleine wohnen, wird der Fokus Ihrer Tätigkeit die soziale Integration Ihres Schützlings sein. Sie helfen, Freizeitaktivitäten zu planen und durchzuführen sowie Alltagsbesorgungen zu erledigen.

Das Aufbauen von Kontakten und der Austausch mit anderen Fachkräften gehören ebenso zum Beruf des Heilerziehungspflegers/der Heilerziehungspflegerin.

Ihre Einsatzbereiche
Als Heilerziehungspfleger(in) arbeiten Sie in stationären und teilstationären Einrichtungen des Sozialwesens. Dazu gehören z. B. Wohnheime und -gruppen, Werkstätten, (integrative) Bildungs- und Freizeiteinrichtungen. Ihre Arbeit kann Sie aber auch ambulant in die Wohnung des zu betreuenden Menschen oder in die Öffentlichkeit führen.
Ihre Ausbildung beim IWK

Sie möchten Menschen mit Behinderungen ein möglichst selbstbestimmtes Leben ermöglichen? Dann machen Sie sich schlau! Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den passenden Ausbildungsmöglichkeiten beim IWK:

» Heilerziehungspfleger(in) in Nordrhein-Westfalen
» Heilerziehungspfleger(in) in Nordrhein-Westfalen / Teilzeit
» Heilerziehungspfleger(in) in Sachsen-Anhalt
» Heilerziehungspfleger(in) in Sachsen-Anhalt / berufsbegleitend
» Heilerziehungspfleger(in) in Lüneburg
» Heilerziehungspfleger(in) in Delmenhorst

Der Film zum Beruf

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich einen kurzen Film über den Ausbildungsberuf des Heilerziehungspflegers bzw. der Heilerziehungspflegerin anzuschauen. Für die Darstellung benötigen Sie ein Programm, das den Film wiedergeben kann.

» Film mit Quicktime abspielen
» Film mit Real-Player abspielen
» Film mit Windows-Media-Player abspielen


Barrierefreie Version Barrierefreie Version
Schriftgröße:  A  A  A
Seite drucken

Seite empfehlen

Feedback an Autor
Wir beraten Sie!
Sie suchen einen Ausbildungsplatz, brauchen eine eigene Wohnung und wissen noch nicht, wie Sie das finanzieren sollen? Fragen Sie uns, wir helfen Ihnen weiter!
IWK: Zahlen & Fakten
16 Standorte bundesweit
Hauptsitz in Delmenhorst
100 Mitarbeiter/innen
599 Honorardozent/innen
3.419 Teilnehmer/innen
rund 142.000 Std./Jahr
seit 2002 selbstständige GmbH